Buddhistisches Zentrum Freiburg

Das Buddhistische Zentrum Freiburg ist für alle am Buddhismus Interessierten da. Den besten Einblick und Kontakt bekommt man am Donnerstag, unserem Hauptabend oder bei einem der angebotenen Vorträge. Man kommt einfach vorbei und nimmt teil. Zunächst gibt es grundlegende Information in Form von Belehrungen, Videos oder einer kurzen Einführung. Anschließend kann man an einer auf deutsch geleiteten Meditation des Diamantweg-Buddhismus teilnehmen. Etwas Zeit sollte man schon investieren, denn es gibt während des Vortrags, aber auch danach, Gelegenheit sich auszutauschen und Fragen zu stellen. Vorträge von Lehrern kosten 6 Euro, der Hauptabend ist kostenfrei. Getragen wird das Zentrum durch den Idealismus der Sangha (Gemeinschaft) und durch Mitgliedsbeiträge.

Diamantweg-Buddhismus in Freiburg gibt es bereits seit 1981. Seitdem hat sich die Gruppe mit Unterstützung von unserem Lehrer Lama Ole Nydahl stetig weiterentwickelt. Über die Stationen, Bollschweil, Haus der Besinnung, Wenzingerstraße, Stadtstraße, Lorettostraße sind unsere Zentrumsräume seit 1997 in der ersten Etage der Zasiusstr. 67 auf ca. 200 qm. Unser Zentrum ist auch bewohnt, hat etwa 70 Mitglieder und zu den Hauptmeditationsabenden oder Vorträgen von Buddhistischen Lehrern kommen im Schnitt zwichen 30 und 45 Freunde. Freiburg ist ein Zentrum des gemeinnützigen Vereins Buddhistische Zentren Südwest.

Sangha Freiburg

Will man mit einer Meditionspraxis regelmäßig beginnen, sind besondere Unterweisungen notwendig. Diese erhält man auf Anfrage im Zentrum. Ebenso die Erklärung zur Vorbereitung auf einen Kurs „Bewusstes Sterben“ – Phowa.
Öfters werden wir gefragt, ob uns eine Schulklasse im Rahmen des Unterrichts besuchen kann. Natürlich, wir machen das gerne und geben den Schülern einen kurzen Einblick in das was wir Laienbuddhismus nennen – praktizierter Buddhismus im täglich Leben. Je besser die Schüler sich vorbereiten, desto besser die hoffentlich kritischen Fragen. 90 Minuten sind dann schnell vorbei.


Print pageEmail page

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.